Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    devil.in.the.details
    - mehr Freunde



http://myblog.de/rest.my.chemistry

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tannenzapfen kann man essen.

Und Träume kann man deuten. Eat this, Traumdeuter: Ich hab' von Tomb Raider Underworld mit Ryan Ross als Lara Croft geträumt. Dabei habe ich dieses Spiel noch nie gespielt. Entweder soll das jetzt aussagen, dass ich mir von tiefstem Herzen wünsche, dass Ryan Ross durch einen virtuellen Dschungel hüpft, oder ich habe damit das, was ich an dem Tag erlebt habe, verarbeitet. Das Schlimme ist ja, dass ich nichts erlebt habe. Ich habe die Oscars gesehen. Vielleicht habe ich dadurch ja doch mehr erlebt als ich dachte und Lara Croft und Ryan Ross sind Gründungsorgane von Scientology, die mir während der Übertragung der Oscars unterschwellige Signale übertragen haben, die zu solchen Träumen führten. Bei solchen Veranstaltungen sollen die ja eh immer ganz vorne dabei sein. Nun ja, ich hör auf dadrüber zu philosophieren, bevor ich noch irgendwelche dunklen Geheimnisse entdecke, das FBI einschreitet und ich noch von Aliens entführt werde, die mit mir auf dem Uranus Golf spielen wollen.

Interessanter als Träume ist ja eh das richtige Leben. Das sollte es jedenfalls sein. Ist es aber nicht wirklich momentan. Mittwoch war ich bei Jugend debattiert und wurde da 3. in unserem Bezirk. Donnerstag habe ich bei Lena geschlafen, das war lustig, aber irgendwann bringt mich ihre Couch nochmal um. Dann wollte ich mich Freitag mit jemandem treffen, der mich, wie so oft, versetzt hat. Aber was will man machen? Und an den anderen Tagen passierte schlicht und einfach nichts. Gar nichts. Ich liege rum, seh mir irgendwelche dummen Sendungen an, lese irgendwelche Bücher zum 46217863781. Mal und höre immer wieder die gleichen Lieder. Ich kann mich aber nichtmals beklagen. Es ist ja nicht so, dass es mir nicht gefällt. Das liegt aber wohl dadran, dass ich mich einfach mit allen Situationen zufrieden gebe. Alleine schaff ich nicht mich da rauszuholen. Aber vielleicht schafft das ja jemand anderes..

Eine Sache zum Schluss noch: Ich vermisse Sarah.

23.2.09 21:30


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung